Online-Tool vs. Profigestaltung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In diesem Blog erzählen wir aus dem spannenden, kreativen Leben eines Mediengestalters: und das ist noch gar nicht so lange her – erst letzte Woche. Matthias hat einen Anruf von einem Fotografen erhalten, der ihn um Hilfe gebeten hat.

Der Fotograf ist dabei, eine Online-Akademie für Hochzeitsfotografie zu gründen. Hier sollen Workshops angeboten werden. Zu diesen Workshops soll jeder Kunde ein Workbook erhalten, das begleitend und unterstützend zu den Workshops ausgefüllt werden kann. Um einiges an Geld zu sparen entschied sich der Fotograf ein Online-Tool zur Erstellung des Workbooks zu nutzen. Das Ergebnis daraus sieht wirklich toll aus. Heutzutage ist so viel mit Online-Tools möglich – unglaublich.

Nach der Fertigstellung wurde das Workbook als PDF-Datei heruntergeladen. Die Datei beinhaltete 51 eigens gestaltete Seiten. Beim Senden der Datei an die Druckerei dann das große „oho“ – eine Fehlermeldung wurde angezeigt: ungültige Seitenanzahl und die Bilder weisen eine zu geringe Auflösung auf. Doch was nun? Ist die ganze Arbeit nun umsonst?

Auflösung für den Druck

Zur kurzen Erklärung, was es mit der geringen Auflösung auf sich hat: alle Bilder, die wir im Internet oder an sonstigen Bildschirmen sehen können, bestehen aus kleinen Bildpunkten. Alle Bildpunkte zusammen ergeben dann eine Grafik/Foto/Darstellung etc. Bei Bildschirmen und Monitoren ist es so, dass zum Anzeigen eines Bildes nur 72 Bildpunkte pro cm nötig sind (also 72 dpi). Im Druck ist das allerdings anders – hier sind mindestens 300 Bildpunkte pro cm (300 dpi) nötig, um ein klares gedrucktes Bild zu erhalten. Würde man also ein Bild mit niedriger Auflösung (72 dpi) in den Druck geben, so erhält man ein qualitativ schlechtes Druckergebnis.

Fazit: Für den Druck immer eine Druckvorlage mit einer Auflösung von mindestens 300 dpi verwenden.

Seitenanzahl für Bücher

Hier hat sich der Fotograf für 51 Seiten entschieden – doch warum kam hier eine Fehlermeldung? Nehmen Sie sich doch mal ein Buch, eine Broschüre oder Zeitschrift zur Hand und schauen, wie viele Seiten diese haben. Sie werden feststellen, dass alle Seitenanzahlen der Produkte, die Sie sich anschauen, immer durch 4 teilbar sind. Und genau das war auch hier das Problem. Produktionstechnisch muss die Seitenanzahl immer durch 4 teilbar sein. Das Kreativ-Team von einfach-gestalten-lassen.de hat dem Fotografen geraten, die Seitenanzahl auf 52 Seiten anzupassen.

Professionelle Umsetzung durch einfach-gestalten-lassen.de

Der Fotograf schilderte Matthias Köhler das Problem und überschritt somit die Hemmschwelle, sich selbst einen Fehler einzugestehen – Respekt. Wir, das Kreativ-Team von einfach-gestalten-lassen.de, konnten ihm schnelle Hilfe bieten. Wir haben die Daten direkt gesichtet und den Fotografen in einigen Dingen beraten, so z. B. bei der Auswahl des Papieres und der Druckerei. Anschließend wurde das Workbook komplett professionell nachgestaltet. Der Fotograf lieferte uns neue Bilder in der richtigen Auflösung und erhielt von uns ein hochwertiges Produkt für seine neue Leidenschaft – die Online-Akademie.

Durch die schnelle Bearbeitung von einfach-gestalten-lassen.de hatte der Fotograf das fertig gedruckte Workbook schon innerhalb einer Woche auf dem Tisch liegen und ist begeistert. Wir lieben glückliche Kunden und besonders jene, die uns das auch zeigen. Der Fotograf ist so begeistert, dass er unserem Team ein Unboxing-Video gesendet hat. Und genau das ist dass Ziel von einfach-gestalten-lassen.de – Glücksmomente mit einer hochwertigen Qualität und totaler Zufriedenheit unserer Kunden.

Ein Tipp von Matthias Köhler

Geld sparen ist manchmal der falsche Weg. Vertrauen Sie Ihr Projekt den Profis von einfach-gestalten-lassen.de an. Eine Anfrage für Ihr Projekt lohnt sich auf jeden Fall!

Machen Sie sich vorher Gedanken, was Sie vorhaben und was Sie wollen. Günstig ist nicht immer gleich gut, was man am beschriebenen Beispiel aus der Praxis sieht. Sprechen Sie uns dazu gerne telefonisch unter +49 (66 61) 6 09 86-43 oder per E-Mail an fuereuch@einfach-gestalten-lassen.de an oder vereinbaren Sie einfach einen kostenlosen Termin in unserer Design-Sprechstunde. Hier bekommen Sie in 15 Minuten eine fachkompetente Beratung zu Ihrem Anliegen.

Und nochmal kurz und knapp:

1. Geiz ist NICHT geil!
2. Machen Sie sich vor dem Projekt Gedanken über die Umsetzung.
3. Online-Tools produzieren Gestaltungen meist nur für online!

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Projekte!

Annabel Kaib | #machenwireskreativ